Camponotus chilensis

  • Ich habe von einem Bekannten eines Freundes eine Jungkolonie bekommen. :feiern::feiern:
    Die Königin kommt aus Chile Valdivia.


    Sie kamen vor drei Tagen gut verpackt mit der Post.


    Gattung: Camponotus
    Art: chilensis
    Königin: monogyn, 13 mm, Farbe matt schwarz, Gaster schwarz mit dichtem,goldenem Haarkleid
    Arbeiterinnen: polymorph. zur Zeit 15 Arbeiterinnen 7-12 mm, Aussehen wie die Königin
    Major: 12mm, Aussehen wie die Königin
    Eier: Keine
    Larven: Keine
    Puppen: Keine
    Habitat: Lichte Wälder
    Temperatur: 15 -26 Grad
    Nest: Lockeren Sand-Humus Gemisch? Nestmaterial Trockenes Herbstlaub.
    Luftfeuchtigkeit: 50 - 80 Prozent. Lieber etwas trockener.




    Ich pflege die Kolonie in einem 20*30 Becken. Kokoshumus mit Terrariumsand dient als Bodengrund, der trocken ist.
    Viel trocken Herbstlaub zerkleinert als Nestmaterial. Als Nest habe ich wieder ein Ytonstein verwendet, der hochkant an der Scheibe steht. Ein kleiner Teil des Nestes ist feucht.
    In der Arena herrschen 22 Grad und im Nest 25 Grad. Von außen habe ich es mit Einer Postkarte verdunkelt und ein Teil vom 15 Watt Heizkabel mit Klebeband fixiert.
    Die Kleinen sind jetzt schon sehr aggressive und sind nicht sparsam mit der Ameisensäure.


    Über Tips und Verbesserungsvorschläge würde ich mich freuen. :D


    Bilder kommen noch.


    Gruß Orophus

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!