Camponotus barbaricus

  • Hallo liebe Leute - da ich ja gerade so schön dabei bin haltungserfahrungen in berichtform hier abzuliefern - ja es fängt an mit sowas von spaß zu machen - auch wenn es stellenweise noch recht unbeholfen wirkt - es is manchmal schwer das gesehene in Schriftform so zu formulieren, dass es nicht wie ne artedoku klingt :-) aber ich finde langsam aber sicher kommt da auch etwas mehr die Übung rein und wie man bekanntlich sagt - learning by doing, mach ich doch am besten gerade wie gewohnt weiter! :-)


    Eigentlich hatte ich überlegt einen haltungsbericht parallel für zwei Arten in einem Text zu gestalten, da aber bei mir ja durchaus an einem Tag 124 mal was passiert oder geändert wird bis es mir und den Ameisen zusammmen passend gemacht is, fand ich dann ich beschränk mich auf eine Art - die Auswahl bestand zwischen einer Gyne Camponotus barbaricus und einer Gyne der Art Camponotus cruentatus. Letztere hatte ich schon einmal, die Gründung war unkompliziert und die Art an und für sich auch - da ich damals umgezogen bin hab ich die Kolonie nach 2 Jahren abgegeben, dieses Mal werd ich ab und an durchaus mal was zu den cruentatus sagen aber in erster Linie geht es hier um die erste Art!


    Camponotus barbaricus also, eine angenehm große Ameise die hauptsächlich im Süden Europas vorkommt, tagakitv ist und keine Winterruhe im herkömmlichen Sinne hält! Es war mir wichtig, dass es wenn es schon europäische ameisen werden sollten welche sind die durchaus auch mit Bedingungen wie sie im Norden Afrikas herrschen zurecht kommen - also auch ohne eigentliche Ruhephase in eine diapause über gehen. Oft werden in dieser Zeit keine Larven aufgezogen und die Königin legt keine Eier - Puppen verbleiben im Ruhezustand bis die Temperatur wieder steigt, aber die Ameisen sind durchaus noch aktiv. Das war ein Grund für die Wahl und mir gefällt die Gattung ja sowieso sehr gut von daher ging das schnell. Gesagt getan, bei antdealer bestellt, ausgepackt und sofort verliebt! Es sind wahnsinnig schöne ameisen - die Gyne hat wundeschöne Farben, alle sehr metallisch und bei richtiger Begleichung genial anzuschauen! Ein Haufen Eier war dabei und mehrere größere Larven, also war der gröbste Teil schon hinter der Ameise bzw mir XD Camponotus ist manchmal ja recht störrig was das betrifft, die cruentatus die ich damals hatte, wollte verbissen erst im Frühjahr gründen und tat das dann auch sehr erfolgreich - ganz genau so verhält sich aber auch die jetzt von Antstore georderte Dame - keine Eier, kaum Aktivität im Reagenzglas, ich lass sie mal bissel in Vergessenheit geraten, dann sehen wir weiter. Da ich mir mal zum austesten proteinjellys mitgeordert hab, muss zu meiner Schande gestehen dass ich sowas noch nie benutz hab XD dachte ich mir pushen wir doch die Gyne mal bissel und hab ihr ein kleines Stück Jelly an die Innenseite der Watte geklebt und gewartet. Und sie ging sofort drauf ab - erst hat sie selbst gefressen dann wurden die Larve gefüttert - und die sind so flott gewachsen, dass sich die erste schon verpuppt hat - sehr geil geht also bei entsprechender Versorgung und Temperatur - die kleine lebt auf der heizmatte XD schon recht schnell, klar es sind Pygmäen aber es geht trotzdem schneller als ich’s von Camponotus gewohnt bin :-) das is was abgenehmes! Die Gyne ist absolut nicht scheu - sehr verwunderlich eigtl in Anbetracht ihrer Größe stellt sie doch bestimmt einen Leckerbissen dar, sie ist echt sehr groß, das gefällt auch sehr!


    Bin gespannt wie lange die Puppe brauch um sich zu entwickeln, solange werd ich alle 2 Tage jelly füttern, es stört sie echt garnicht, denn sie kam mit der ersten Pachycondyla an und das is ja schon ne Weile :-) es kann auf jedenfall nicht schaden, normal bin ich nicht so der Freund davon gewesen früher, heute sehe ich darin auch Vorteile für die Haltung im Terrarium, natürlich ist es sicher nicht, aber da du Gyne sehr positiv reagiert, seh ich es da nicht so dramatisch! Es ist sicher eine Einstellungssache und von Art zu Art wenn nicht sogar von Gyne zu Gyne verschieden und wenn die Ameise gestresst reagiert oder sich feindlich oder ängstlich gegenüber dem öffnen verhält oder das Futter attackiert sollte man es vlt besser lassen ;-) aber hier scheint sich jemand zu freuen! Hier noch Bilder der Gyne beim futtern, Setup is halt noch Reagenzglas - der Rest wird morgen mal durchdacht;-) [Blocked Image: https://uploads.tapatalk-cdn.com/20170826/5de1542fa2ed706d3ae2c27c6e79a1f5.jpg][Blocked Image: https://uploads.tapatalk-cdn.com/20170826/94cf940370fa840a5a95ec6602e17c43.jpg][Blocked Image: https://uploads.tapatalk-cdn.com/20170826/3875f6e95e82d2d52fb0fdf3a8681e16.jpg]



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  • Huhu liebe Leute ... hier mal n kleines bilderupdate - allerdings war die gute da bereits 3 Tage bei mir und hat zum ersten Mal Jelly erhalten. Die Larven sind gut gefüttert - sehen prall aus auf den Bildern find ich - und die große Larve hat sich ja bereits verpuppt!


    Morgen wird wieder Futter angeboten insofern ... abwarten wies dann ausschaut, morgen mach ich dann mal aktuelle Bilder !


    Gute Nacht Freunde :-)[Blocked Image: https://uploads.tapatalk-cdn.com/20170826/3b7a78f3e6a35d68f971369bad3c3e11.jpg][Blocked Image: https://uploads.tapatalk-cdn.com/20170826/35daef8dc64bbba627683cf61f7261df.jpg][Blocked Image: https://uploads.tapatalk-cdn.com/20170826/677baef9593d305f947a81de2681a15f.jpg]



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit sich zu besinnen - Mark Twain

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!