Stellenausschreibung – Massenproduktion von Ameisen

  • Liebe Ameisenhalter-Community,


    Eventuell erinnert sich noch mancher von euch an mich. Vor einigen Jahren war ich in den Foren noch recht aktiv, besonders im Ameisenforum. Mit Beginn meines Studiums habe ich leider die Zeit verloren, mich aktiv in den Foren einzubringen.

    Ich habe jedoch nicht aufgehört, mich mit Ameisen zu beschäftigen – im Gegenteil!


    Seit einigen Jahren baue ich ein Unternehmen auf, das sich hauptsächlich mit Ameisen befasst. Nicht als Haustier, sondern als Nützling in der Landwirtschaft.

    Für ein Projekt in Kalimantan (Borneo, Indonesien) suche ich derzeit ein oder zwei neue Mitarbeiter. Eine Beschreibung des Unternehmens und der Position findet ihr weiter unten.

    Solltet ihr Interesse oder Fragen haben, meldet euch bitte via PM im Forum oder per Email: jan.kofahl @ canopy-guard.com (Leerzeichen entfernen).



    Firmenprofil

    Canopy Guard ist ein deutsches Startup im Bereich des biologischen Pflanzenschutzes. Wir haben eine Niederlassung in Indonesien, wo wir seit zwei Jahren Oecophylla-Kolonien zur Schädlingsbekämpfung herstellen. Darüberhinaus produzieren wir Oecophylla-Brut (kroto) für den lokalen Tierfutter-Markt.

    In 2020 starten wir ein Projekt in Kalimantan (Borneo), bei dem ein Konsortium verschiedener Partner ein neues Konzept zur dezentralen kroto-Produktion testet. Ein Mikrofinanzinstitut wird Kleinbauern subventionierte Darlehen zur Verfugung stellen, damit diese von Canopy Guard Oecophylla-Kolonien erwerben können. Nach einem Training der Kleinbauern wird Canopy Guard Kolonien in ihren Plantagen integrieren.

    Die Kleinbauern-Gemeinschaft wird Ernter einstellen, welche in regelmäsigen Zeiträumen Brut von etablierten Kolonien ernten werden. Die Kleinbauern verkaufen diese Brut lokal an Canopy Guard. Canopy Guard wird die Brut anschliesend in verschiedene Städte transportieren und dort weiterverkaufen.

    Über mehrere Monate wird eine lokale Universität Daten zum Erfolg der Kolonie-Ansiedlung, Unterdrückung von Schädlingen und der Produktivität von Kolonien erfassen. Darüberhinaus wird eine sozioökonomische Studie die Auswirkungen des Konzepts auf das Einkommen und den Lebensstandard der Kleinbauern und anderer Stakeholder auswerten.

    Im Erfolgsfall wird eine involvierte NGO das Konzept in anderen Kleinbauern-Communities anwenden.

    In 2019 war Canopy Guard Co-Sponsor des World Ant Forum in Bangkok, Thailand, neben Bayer, Syngenta, BASF und anderen Pestizidunternehmen. Meine Präsentation wurde hier gestreamt:


    https://youtu.be/UgUoyk5LCGQ?t=9795


    Unser Investor (für den ich auch als New Technology and Venture Manager arbeite) ist Koppert Biological Systems aus den Niederlanden. Koppert ist mit über EUR 350 Millionen Umsatz und mehr als 2.000 Mitarbeitern in 30 Ländern der größte Anbieter im Bereich des biologischen Pflanzenschutzes. Koppert bietet verschiedene Raub-Milben und -Insekten, Parasitoide, mikrobielle Biopestizide, Biodünger, Pheromone und Fallen an. Darüberhinaus entwickeln wir Drohnen zur effizienten Freisetzung der Insekten, sowie KI-basierte Apps zur Identifizierung von Schädlingen. Jahrlich werden über 1.000.000 Hummelkolonien zur Bestäubung in Gewächshausern verkauft. Koppert ist auch im Bereich der Insektenproduktion für Tierfutter mit Black Soldier Flies tätig. Dieses Tochterunternehmen vertrat ich 2016 im Weißen Haus in Washington.



    Position

    Bei der Position die wir besetzen wollen geht es um technische Arbeit in der Pflege von Produktionskolonien, der Produktion von Kolonien zur Freisetzung und der Freisetzung in Plantagen. Wie in Startups üblich, wird es jedoch auch nötig sein, hin und wieder andere Aufgaben zu erfüllen.

    Je nach Eignung des Bewerbers können die Aufgaben auch Training von Kleinbauern (unterstützt von Übersetzern), sowie Datenerfassung in Plantagen und interne Forschung umfassen. Die spätere Entwicklung im Unternehmen kann entweder Richtung Produktionsmanagement oder Forschung gehen.


    Voraussetzung ist langjährige Erfahrung in Ameisenhaltung, gute Englischkenntnisse, Offenheit gegenüber anderen Kulturen, Zuverlässigkeit bei selbständiger Arbeit und common sense.



    Liebe Grüße,


    Jan

  • Newly created posts will remain inaccessible for others until approved by a moderator.

    • :ABC:
    • :)
    • :sonne:
    • :(
    • :read:
    • ;)
    • :mafia:
    • :P
    • :werken:
    • ^^
    • :recht:
    • :D
    • :denken:
    • ;(
    • :drehen:
    • X(
    • :finger:
    • :*
    • :torte:
    • :|
    • :feiern:
    • 8o
    • :torte1:
    • =O
    • :zzz:
    • <X
    • :servus:
    • ||
    • :/
    • :alk:
    • :S
    • :geburt:
    • X/
    • :ballon:
    • 8)
    • :beach:
    • ?(
    • :boss:
    • :huh:
    • :blues:
    • :rolleyes:
    • :bye:
    • :love:
    • :hammer:
    • 8|
    • :sorry:
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :xmas:
    • :thumbup:
    • :tanne:
    • :sleeping:
    • :no:
    • :whistling:
    • :ok:
    • :evil:
    • :pardon:
    • :saint:
    • :poli:
    • <3
    • :rock:
    • :!:
    • :roulette:
    • :?:
    • :sleep:
    • :schreck:
    • :tapping:
    • :tease:
    • :thanks:
    • :wait:
    • :welcome:
    • :yu:
    • :bash:
    • :puke:
    • :o
    • :shock:
    • :???:
    • :cool:
    • :lol:
    • :x
    • :oops:
    • :cry:
    • :twisted:
    • :roll:
    • :idea:
    • :arrow:
    • :-|
    • :mrgreen:
    • :geek:
    • :ugeek:
    • :angel:
    • :clap:
    • :crazy:
    • :eh:
    • :lolno:
    • :problem:
    • :shh:
    • :shifty:
    • :sick:
    • :silent:
    • :think:
    • :wave:
    • :wtf:
    • :yawn:
    • :drop:
    • :schreckhex:
    • :happy:
    The maximum number of attachments: 10
    Maximum File Size: 1 MB
    Allowed extensions: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!