Diskussionsthread zum Haltungsbericht - Myrmecia pyriformis

  • Hallo Holger,


    tatsächlich ist die Dame eher zum Abend hin unterwegs.

    Ich beleuchte das Becken mit einer bläulichen LED, ist somit so eine Art Dämmerlicht, bzw Mondlicht.

    Die Aktivität selber ist eigentlich recht hoch. Zumindest ab dem Zeitpunkt, sowie Larven da sind und Proteine benötigt werden.


    Vorher hat man die Queen auch mal ne Woche nicht zu Gesicht bekommen.


    Gruß

    Andreas

  • Hallo Andreas, finde ich gut, dass mal wieder ein Bericht zu diesen schönen, großen Ameisen zu finden ist.

    Diese Art ist besonders imposant, finde ich.

    Mich hat immer fasziniert an all diesen Arten, dass es irgendwie einen Kontrast gibt, zwischen der vermeintlich einfachen, sozialen Lebensweise, oft werden die Sozialstrukturen der Kolonien der Arten und das Sozialverhalten der Ameisen ja als relativ primitiv charakterisiert (was natürlich Unsinn ist) und dann sieht man das flexible, im wahrsten Sinne des Wortes überraschend "weitsichtige" Verhalten der Ameisen. Ihre visuellen Fähigkeiten sind sehr gut, sie jagen optisch, navigieren so sowieso, überwachen die Nestumgebung mit Blicken.

    Ich wünsche dir viele spannende Beobachtungen an diesen Ameisen und hoffe, dass alles gut geht und Du uns weiter auf dem Laufenden hältst.


    LG, Frank.

  • Hallo Frank,


    vielen Dank für deine Nachricht.

    Habe das Glück aktuell hier 4 Myrmecia Königinnen halten zu dürfen (M. pyriformis, forficata, pilosula und nigrocincta).

    Alle Verhalten sich irgendwie unterschiedlich, aber halt insbesondere Eigenständig. Man kann fast von einer Art Charakter der Damen sprechen.

    Auch wenn ich natürlich weiß, dass das gerade bei Insekten weit her geholt ist.

    Aber sie achten auf einen, beobachten dich quasi, "lernen" bestimmte Abläufe. NAtürlich kann man da auch von Konditionierung sprechen. Aber für so ein kleines Insektengehirn schon interessant.

    (Solche Dinge/Verhaltensweisen sagt man aber ja auch andern großen Arten nach - P.clavata, N.apicalis, etc)


    NAja, wir warten mal ab. Bin gespannt wie die Mädels sich entwickeln. Auch wie sich das Verhalten eventuell ändert wenn der Staat größer wird.

    Toi, toi, toi, bislang läufts bei den meisten ja recht gut. Die M. nigrocincta hat jetzt auch die ersten Eier gelegt. Lediglich die M. forficata hat bisher keinerlei Lust ihrer hoheitlichen Aufgabe nachzukommen.


    Gruß

    Andreas

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!