Wenn Kritik nicht gewünscht ist, man gebannt ist - aber gelästert wird. Eine Nachricht.

  • Hallo zusammen,

    Mathias hat hier schon sehr schön erklärt, was der Zweck der Zusammenarbeit mit dem Discord soll und wir werden auch sicher dabei bleiben.

    Zum Thema Fehlinformationen zwei Gedankenstränge.


    Ameisenhaltung ist keine Wissenschaft, und hat auch nicht den Anspruch eine zu sein. Ameisenhaltung ist eine angewandte Form von Wissen, dass auf vielen verschiedenen individuellen Erfahrungen beruht. Und diese können sehr voneinander abweichen. Einer gibt nur Zuckerwasser, ein anderer nur Honig; für die Ameisen macht es keinen großen Unterschied. Es gibt keinen richtigen Weg, den man unbedingt einschlagen muss, das ist auch das Schöne an der Ameisenhaltung. Die Menschen hier nutzen Chat und Forum, um sich miteinander auszutauschen und Freundschaften zu schließen, nicht um Gegenseitig ihre Rechtschreibfehler zu korrigieren. Es ist keine Religion, es gibt keine Anführer, die zeigen wo es lang geht. Selbstverständlich gibt es objektive Falschaussagen oder Fehlverhalten, und da kann man gezielt freundlich im Sinne der Gemeinschaft einlenken.


    Denn Kritik darf und soll man natürlich äußern, und wenn sie produktiv ist, ist sie sicher überall gerne willkommen. Es spielt aber eine wichtige Rolle, wie man diese Kritik ausübt. Es ist klar, dass es um die Information gehen soll, und nicht die Person selbst. Ich finde es daher etwas problematisch, wenn Screenshots geteilt werden bei denen die Leute und ihre Fehler öffentlich präsentiert werden. Ein Chat ist kein Forum, und hat eine deutlich kurzlebigere Kommunikationszeit, da darf man keine Perfektion erwarten. Umso wichtiger ist daher, darauf zu achten die Kritik neutral und den Umständen entsprechend anzupassen.


    Grüße, Phil

  • Tatsächlich muss ich sogar widersprechen Phil.

    Die Informationen / Erfahrungswerte / Beobachtungen sind nicht alle unterschiedlich - man kann unterschiedliche Erfahrungen sammeln,
    aber die Basic's sind und werden immer die gleichen sein. Das Grundmuster immer vorhanden sein.

    Bspw. zum Thema "Ruhepause"

    Der Community wird geboten: - keine Winteruhe / keine Diapause - (meistens wird sich auf einem Begriff ausgeruht).
    Die Wahrheit ist aber eine Andere.

    Unter anderem am Beispiel von *Camponotus sansabeanus, americanus, vicinus, ...ff.*

    Diese Arten werden seit einiger Zeit gg Herbst angeboten -
    und warm durchgehalten.

    Seit November erreichen mich Anfragen ( insgesamt waren es 12 Stück nur zu diesen Arten ),
    die beklagen " Warum legt meine Königin keine Eier " / " Warum sterben meine Pygmäen "
    " Sind das Pygmäen? - Auch keine selten gestellte Frage und manchmal (!) aber auch nicht selten,
    wurde gar gepusht.

    Zwei Wochen später kommt die selbe Frage.

    Discord ist ein wirres in den Raum rufen, meist ohne Sinn und Verstand.
    Siehe C.ligniperda / Temnothorax.

    Mit welcher Materie arbeiten " wir " also?

    Mir ist bewusst, dass ihr euch nicht mit dem Discord so befasst habt, wie bspw. ich -
    andere lassen es auch lieber gleich bleiben.


    Ich hingegen, habe nicht nur direkten Zugriff auf sämtlichen Inhalt, die Connection zu alten, bekannten Mitgliedern
    und Forenbetreibern, Shops und Co. - nein ich habe auch beste Informationen über den gesamten Handel auf dieser Erde
    rund ums Thema Ameisenhaltung + die Handhabung + Lagerung + Versand + Zwischenhändler , und so weiter und so fort.


    Was sich mir ergibt ist, dass was ihr hinterlassen habt versickert - und was kommt bei raus?
    Etwas schlechtes. Das nicht hinterfragende Publikum nimmt alles hin, was man ihm vorwirft.

    Durch die Inaktivität der Foren wurde ein Raum erzeugt in der sich diese Form von Desinformation
    wunderbar ausbreiten konnte - und manifestierte sich in diversen schnelllebigen Onlinegruppen.

    Und das (u.a.) äußert sich in meinem Aufwand, diese Fragen zu beantworten.

    Was versuche ich zu erzeugen:
    Keine Verluste. Verbesserungen. Entwicklungen.

    Überhaupt eine Grundlage für eine erfolgreiche Haltung,
    die nicht nach 4 Wochen endet. Im Gegenteil!

    Kann das Eusozial da mithalten?
    Probiert es doch einmal selbst, 2 oder 3 Monate im Discord.

    "objektive Falschaussagen oder Fehlverhalten, und da kann man gezielt freundlich im Sinne der Gemeinschaft einlenken."

    Ja - das ist möglich. Aber nicht,
    wenn einer allein gegen einen ganzen Strom anschwimmt
    und täglich auf ähnlich gestellte Einsteigerfragen antworten muss.

    Ich bin eventuell aktuell der Einzelkämpfer,
    aber die Stimmen sind da - finden eben nur kein Gehör.
    Zumindest biete ich einen Hafen für direkte Hilfe / Beratung
    und nicht wirre Mutmaßungen.

    Ich möchte den Vergleich anstellen;

    Du kannst Dir ein Aquarium anschaffen und Fische anschaffen.
    Wenn Du kein Bock drauf hast, spülst Du sie eben im Klo runter.

    Das ist Gang und Gebe in DE und hat rein gar nichts mit dem Hobby zutun,
    sondern mit der Perversion des Menschen.

    Auf Ameisen bezogen: Man lässt sie verhungern / vertrocknen / in der Hitze verbrennen
    oder im Keller verrotten.

    Eventuell ist es einem "Ameisenforscher" relativ egal - für Forschungsarbeiten
    werden ja schließlich etliche Tiere direkt abgetötet.
    Evnetuell da auch schon etwas "nüchtern" in der Betrachtung,
    welche Dimensionen (Massen) heute geschreddert werden.


    Diese Thema greif ich nicht grundlos auf.

    Ich stehe gegen die , quasi altbekannte, Art und Weise ,
    die vorallem in den letzten Jahren Fahrt aufgenommen hat.

    " Beim nächsten Mal klappt's bestimmt "
    " Das kann mal passieren "
    " Mach dir nichts draus, die kostet nur wenige Euros "

    Und dafür bzw dagegen und habe ich mir bereits - meinen Raum geschaffen.

    Und es abzutun, dass es unterschiedliche Erfahrungen gibt, die man
    nichts-aussagend abwickeln kann mit " es liegt nicht an uns jenes oder solches zu bewerten ",
    halte ich für schwach.

    Denn es gibt Grenzen - auf der Gegenseite gibt es Ideale.

    Meine Variante funktioniert.

    ... und die, die sich diesem annehmen, haben bei mir nicht nur kurzfristigen Erfolg.

    Diese zeigen binnen kurzer Zeit große Fortschritte und führen
    die artgerechte + fachrechte + kompetente Ameisenhaltung fort.

    Für mich persönlich ergibt sich hieraus nur ein Ergebnis.
    Ich gehe meinen Weg mit meiner Community weiter.

    Und es fängt gerade erst an.
    Freunde der staatenbildenden Insekten.

    Abschließend: - und damit ist die Diskussion für mich auch beendet -

    Danke für eure Beiträge - Danke für die Inspiration und die Leitfäden
    einer erfolgreichen Haltung mit ganz unterschiedlichen Methoden / Ansätzen.

    Die "ehemaligen" Protagonisten rund ums Hobby
    Mainman, Frank Mattheis,, B+G. Kalytta, "Erne" und Buschinger (zB Ameisenwiki) + Archiv der Forenwelt
    sind - im alten Kern - die Grundlage, für mein aktuelles schaffen.

    Und wie es scheint, wird die aktuelle Diskussion relativ nüchtern abgetan;

    Ich werde mich also dementsprechend allein darum kümmern.
    Vielleicht freut es ja auch, zu wissen, dass man ein Erbe hinterlassen hat,
    welches anderen effektiv in den letzten Monaten geholfen hat.
    Nicht bloß aus optischer Sicht - der Schaffung einer "modernen und zeitgemäßen" Schnittstelle.
    Nein. Da profitiert nur der ein oder andere böse Geist - oder Troll?
    Und es geht weiter.

    Vielen Dank.

  • Post by AntsFranz ().

    This post was deleted by Phil: Verstoß gegen die Forenregeln ().
  • Tipp: Einstellung ändern, an der eigenen Resilienz arbeiten, dann lebt es sich deutlich entspannter und glücklicher!


    Ich hatte mich auch mal eine Phase, wo ich mich über die vielen Falschinformationen in Foren, auf Facebook und Co. aufgeregt hatte. Hätte den ganzen Tag damit verbringen können, diese zu kommentieren / korrigieren. Aber ist es meine Aufgabe? Werde ich damit wesentliches ändern? Nope!

    => lesen, wenn überhaupt, evtl. das ein oder andere kurz kommentieren. Aber für mehr ist mir die Zeit (inzwischen) zu schade. Da beschäftige ich mich lieber mit für mich positiven Dingen, die mir Spaß machen. ...ok, zugegeben, Streiten kann auch mal Spaß machen! ;-)


    PS.: Ich habe diesen thread nicht komplett gelesen und kenne auch die Hintergründe nicht. Sind mir auch relativ egal. Discord, schon mal gehört, interessiert mich nicht, wie so viele andere Plattformen.

  • Moin in die Runde,


    da schaut man nach so langer Zeit mal wieder hier vorbei: Das neue Aussehen des Forums ist zwar etwas gewöhnungsbedürftig - aber sieht echt toll aus. Was aber die Diskussionen und die daran beteiligten Personen angeht, ist die Zeit offensichtlich stehen geblieben. Manches ändert sich wohl nie... :roulette:


    Fehler, sofern sie überhaupt ein gewisses Maß an Korrekturwürdigkeit erreicht haben, zu korrigieren, war noch nie das Problem. Unfrieden stiftet die Art und Weise mancher Zeitgenossen, denen es schlichtweg um das Herabsetzen der anderen und die eigene Erhöhung geht. Wer sich wie ein Wahnsinniger auf jeden Rechtschreibfehler und jede noch so kleine Ungenauigkeit stürzt, braucht sich über ein negatives Echo nicht zu wundern.


    Der Hinweis auf einen würdigungswerten Fehler oder Kritik sind konstruktiv und für jeden Beteiligten gesichtswahrend vorzubringen. Wer das nicht beherrscht, sollte besser schweigen.


    Vieles einfach entspannter sehen, sich nicht durch jeden noch so kleinen Fliegenschiss triggern lassen... :sonne:


    Bleibt gesund und viel Spaß mit euren kleinen Krabbeltieren!


    Diffe

  • Hoi Diffe=Diffeomorphismus? ;
    Wenn ja - schau doch mal im AP, nette Beiträge warten bereits.
    u.a. auch mannigfaltige Kritiken.

    Und oh - Da muss ich einlenken.

    Die Art und Weise - ist widerlich.
    Nicht von den Leuten, die Kritik üben,
    sondern die, die sich profilieren wollen.

    Es ist bedauernswert, dass die "Profi's" Töne von sich gegeben,
    doch selbst nur wenig bis gar keinen Schimmer davon haben,
    was sie da eigentlich in Schutz nehmen.

    Ich kann der Sache nichts Gutes abgewinnen,
    sie ist für mich sehr sehr verdorben und schlecht.

    Nächster Patzer:
    https://www.ameisenportal.eu/v…c.php?f=31&t=264&start=60


    Die Diskussion darüber ähnlich .... beschränkt..
    wie die Art und Weise ( Dein Stichwort Diffe )

    VG und Danke - meinen Ameisen geht's allen gut.
    Wünsch ich deinen auch. - Aber von einem Profi erwartet man das auch.

    Ich will keinen Kleinkrieg anfangen,
    aber bist Du nicht auch eher im Team Konfrontation gewesen?

    Zumindest kenn ich viele Beiträge unter dem oben aufgeführten Pseudonym..
    Ich möchte Dich da auch nicht "angreifen" - aber Du hast keine Vorstellung,
    wie es ist über Monate "solche Diskussionen"* zu begleiten.

    *noch eine der harmloseren Geschichten.

  • natur J

    Es ist wunderbar das der "Naturbot" - der 24/7 auf mehreren Plattformen Kontrolle liest,
    geeignete Beiträge liket. Wie äußert sich das Team ggü solchen Auszügen?

    Alles - wie gehabt - normal?

    " Es gibt viele unterschiedliche Ansichten und Meinungen zu dem Thema "

    " Die Diskussion ist an dieser Stelle vorbei, weicht bitte auf PN aus"

    " F. s. str. zu halten ist verboten, darüber sprechen darf man aber "

  • Diffe

    Der Hinweis auf einen würdigungswerten Fehler oder Kritik sind konstruktiv und für jeden Beteiligten gesichtswahrend vorzubringen. Wer das nicht beherrscht, sollte besser schweigen.



    Absolut. Absolut.

    Aber nicht 1000 Mal / Quartal.

    ... und wenn - dann bewegt euch auch herab und untersützt diese scheinbar unbelehrbare Brut.

    Ich bin mit dem Verein dort fertig.

    Am Besten macht man einfach gar nichts.
    Dann regt man sich nicht auf und die anderen...
    machen ihr Ding - der Shop freut sich.

    Übrigens als "Dummokratie" im AP nachzulesen.
    An der Stelle: Einfach mal neutral aufnehmen,
    im Discord anmelden und still mitlesen.

    Das macht irgendwan ganz sicher kein Spaß mehr. :alk:


    "um das Herabsetzen der anderen und die eigene Erhöhung geht."


    Gleich ganz auf Ränge & Co verzichten!
    Weg mit "Schüler" oder "Profi"? (Eusozial)
    "Ei" / "Larve" oder "Super-Major"? (AAM)

    Aber moment:
    Woran erkennt man denn nun einen erfahrenen Halter?
    Doch nicht etwa an dem Titel "erfahrener Halter"?
    Soll der Einsteiger am Besten gleich mal den 13 Jährigen Super-Major fragen,
    der Atta einfacher findet, als Lasius niger - nachdem ich und ein anderer Nutzer ihn
    3 Mal untersützt haben - damit seine Kolonie nicht eingeht?

    Ich mach das einige Male in der Woche. Aber nicht mehr für AAM Mitglieder.
    Das bringt mir nichts. Das ist nur Aufwand.

    Es freut sich jeder, der sich 90% Marge in die Tasche stecken kann - ohne Personal-, Miet- oder andere Kosten zu tragen hat.

  • Wachtel-Baron Bitte unterlasse es, den Thread mit kontextlosen Nachrichten an Discord-Mitglieder zu füllen. Dafür ist unser Forum nicht da.


    Die Diskussion um fehlerhafte Informationen in der Haltung scheint hier ohnehin vom ursprünglichen Anliegen abzudriften. Niemand hat dich aus dem Chat geworfen weil du Fehler korrigierst und anderen hilfst, sondern weil du dich nicht an die Benimmregeln gehalten hast.


    Es ist jetzt hier zu.


    Grüße, Phil

  • Phil

    Closed the thread.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!