Hilfe Camponotus japonicus brechen ständig aus.

  • Einen wunderschönen Tag euch,

    Ich habe ein kleines Problem mit meinen C.japonicus. Jedoch bevor ich zu dem Problem stoße, erzähle ich euch mal in welchen Parametern sie leben und was alles passiert ist.


    -Kolonie: Größe=1Q | 1W | c.a 30 Larven

    -Wohnraum: Nest=Rg | Becken=40x25x25

    -Becken/Nest: selber gebaut (Deckel / Rahmen)

    -Temperatur: ungefähr 24°c

    -Hygrometer: ungefähr 60

    -Nahrung/Flüssignahrung: Alle ein bis zwei Wochen eine Fliege / Zuckerwasser ; Rosinen)

    -Wichtig: Kolonie ist sehr drauf aus zu Speisen


    Kurzgeschichte:

    Diese Kolonie ist seit anfang August in mein Besitz. Sie kam mit 1Q und 2W an. Hatte keine brut, wobei sie nach ein, zwei Tagen anfing extrem welche zu legen.


    Nachdem ich ihr Becken/Nest fertig hatte legte ich sie rein. Mir fiel sofort auf, wie aktiv sie waren. Ein Worker war ständig auf Erkundung.


    Jedoch brach er oft aus, was immer zu dem Zeitpunkt geschah, wenn ich nachhause kam.

    Eines Tages waren sie dann zu dritt, was aber nicht all zu lange hielt.


    Nach längerer Zeit zu zweit, waren sie wieder zu dritt, was jedoch wieder nicht lange dauerte. Einer verschwand noch am selben Tag, wenn ich mich richtig entsinne.


    Heute die Schreckensnachricht.

    Es ist nur noch ein Worker im Becken.

    Ich verstehe nicht wie sie / warum sie ausbrechen.


    Das wie kann ich fast beantworten. Der Plexiglas Deckel ist leicht gebogen, so schließt er nicht 100% ab sondern nur 95%.Obwohl ich schwere Gegenstände auf die Ecken gelegt habe. (Weil es sich dort hebt)


    Trotzdem verstehe ich nicht, wie so sie versuchen auszubrechen? Die suchen explizit nach einem Weg, der sie nach draußen führt.


    Vielleicht kann mir hier ja jemand helfen.


    LG Katze

  • Hallo Katze,


    ich empfehle dir mit einem weiteren Ausbruchsschutz zu arbeiten, neben dem Deckel. Probiere es mal mit einem Talkumrand. Sobald die Kolonie größer ist brauchst du eh die Sicherheit den Deckel abnehmen zu können, ohne dass die Tiere dir aus dem Becken rennen. So sollten dir keine Tiere mehr entkommen können. :)


    Viel Erfolg! Gruß, Olaf

    „It's a white whale, I say,“ resumed Ahab, as he threw down the top-maul; „a white whale. Skin your eyes for him, men; look sharp for white water; if ye see but a bubble, sing out!“ Moby Dick, Herman Melville

  • Hallo Katze,


    ich empfehle dir mit einem weiteren Ausbruchsschutz zu arbeiten, neben dem Deckel. Probiere es mal mit einem Talkumrand. Sobald die Kolonie größer ist brauchst du eh die Sicherheit den Deckel abnehmen zu können, ohne dass die Tiere dir aus dem Becken rennen. So sollten dir keine Tiere mehr entkommen können. :)


    Viel Erfolg! Gruß, Olaf

    Hallo Olaf,

    habe mittlerweile das Paraffin-Öl auch auf den Rahmen aufgetragen.

    Das große Problem ist der Silikon am Rand. Sie klettern dort rauf und brechen aus. Zuvor war das Öl nur auf dem Rand des Formicariums.

    Leider muss ich mitteilen, dass es der Kolonie schlechter geht. Habe sie jetzt in ein kleines Setup gesetzt. In das RG etwas proteine reiches reingelegt und abgedunkelt.

    Die Brut hat sich stark verringert.

    Es sind nur noch 13 kleine Larven und eine mittlere.

    Ich werde die Kolonie jetzt auch leicht beheizen.


    Jetzt soll sich die Kolonie erstmal erholen und wenn sie größer ist probier ich es nochmal aus.

    Falls Sie weiter ausbrechen, werde ich mich nochmal zu euch wenden.


    LG und danke

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!