Camponotus cruentatus - Haltungsbericht

  • Hallo,

    ich spiele jetzt schon länger mit dem Gedanken einen Haltungsbericht zu meinen Camponotus cruentatus zuschreiben.

    Einige erkennen meinen Namen vielleicht vom Discord Server AAM wieder. Da Discord für Haltungsberichte nicht unbedingt das beste Medium ist, kommt kurzerhand nur das Partnerforum in Frage.

    Jetzt aber zum Haltungsbericht

    Allgemeines


    Kolonieform: Monogyn, Polygyne Kolonien sollen aber auch vorkommen
    Gründung: Claustral
    Verbreitung: Südeuropa, vorallem westliche Mittelmeerländer

    Größe: Königin: 14-16mm (meine 16mm)
    Größe: Arbeiterinnen: 6-14mm (polymorph)

    Nest: Nester in Totholz aber auch Erdnester
    Nahrung: Trophobiose mit Rindenläusen, Insekten, Halter berichten Erfolg mit der Fütterung von Harnstoff

    Winterruhe: ja verkürzt bei c. 15° von Noveber bis Februar
    Aussehen: dunkelgrau-schwarz, Propodeum, Schenkel und erste Gastersegmente orange bis rot

    Nun zu meiner Kolonie :mrgreen:


    18.08.2020

    Die kleine Kolonie (1 Königin, 2 Arbeiterinnen) kam nach 2 Tagen Versandzeit bei mir an.:feiern:
    Das Reagenzglas in dem sie kamen hatte nur einen sehr kleinen Wassertank welcher auch schon fast leer war. Ein neues etwas größeres Reagenzglas (18x180mm) mit einigen Korktrenner war schnell prepariert und wurde als neues Nest angeboten. Hier sind sie auch über Nacht eingezogen.

    Brut war auch etwas vorhanden 3 mittlere Larven.
    Leider ist eine der beiden Arbeiterinnen verschwunden, daher ist jetzt nurnoch eine Arbeiterin vorhanden.

    07.09.2020

    Wie ma
    n sieht die Larven haben sich verpuppt. Jetzt beginnt das warten...


    Um die Entwicklung etwas zubeschleunigen, liegt unter dem Eingang des Rgs ein Heizkabel. Dort haben sie auch ihre Puppen platziert die Wärme scheint ihnen also zugefallen:sonne:
    Weitere Brut ist noch keine zusehen, aber wie man sieht haben sie bereits einige kleine Schokoschaben (ihr Lieblingsfutter) verwertet und den Eingang mit den Resten weiter verkleinert.
    An Kohlenhydraten habe ich noch nichts gefunden wo sie so richtig drauf abfahren, ich werde weiter rumprobieren.:denken:


    14.09.2020


    Gute Neuigkeiten, die Königin hat Eier gelegt. Dies muss sogar echt kurz nach dem letzten Kontrollblick geschehen sein da einige bereits geschlüpft sind.


    Leider ist eine der Puppen "verschwunden", aber die anderen beiden scheint es gut zugehen. Sie färben sich langsam dunkler.

    Die Kolonie ist weiterhin recht inaktiv, frisst aber regelmäßig kleine Schokoschaben.
    Vorlieben bei den Kohlenhydraten konnte ich noch nicht feststellen eine so kleine Kolonie braucht allerdings auch nicht wirklich viel.
    Jetzt erstmal weiter warten und Tee trinken.


    22.08.2020

    Eine der Puppen ist geschlüpft. Nun hat Arbeiterin Numer 1 endlich etwasUnterstützung.
    Die übrige Puppe sollte in den nächsten Tagen auch schlüpfen, denn sie ist schon sehr dunkel und leicht eingefallen.


    Die Larven von letzter Woche sind auch schon gewachsen, eine grobe Zählung ergibt 7.
    Beim Fressen habe ich sie noch nicht erwischt, lediglich die Schokoschaben verschwinden über Nacht. Die Überreste findet man nach einigen Tagen vor dem Eingang.
    Ich bin guter Dinge das die Kolonie noch Minimun eine Generation an Arbeiterinnen hervorbringt bevor sie in die WR gehen


    Der aufmerksame Leser hat bestimmt auch eine Veränderung des Sandes bemerkt, die Kolonie ist nämlich aus der Plastikbox in ein 20x20x10er Becken umgezogen.

    Bilder der neuen Arena folgen beim nächsten Update, da die Einrichtung noch nicht ganz fertig ist.


    Hier noch der Link zum Diskussionsthread:
    Diskussionsthread zum Haltungsbericht Camponotus cruentatus



    Also bis zum nächsten mal:bye:

  • Und das nächste Update:

    30.09.2020


    Die dritte Arbeiterin ist geschlüpft, diese ist weiterhin komplett schwarz ähnlich wie ihre zwei Schwestern aber gute 2mm größer.
    Leider sind alle Larven verschwunden, ein neues Eierpaket ist aber gelegt wurden.


    Ein Foto der jungen Familie



    Auch konnte ich sie gestern Abend im Halbdunkel das erste mal bei der Futteraufnahme beobachten. :feiern:
    Es gab ein Stück Mehlwurm und einen 50/50 Zuckerwasser/Ahornsirup Mix.
    Beides fand großen Andrang wie man an den vollen Sozialmägen sieht.

    Leider lässt das Paket mit dem Zubehör noch immer auf sich warten, ein Beschreibung und Fotos der kleinen Anlage folgen sobald es angekommen ist.



    Bis zum nächsten mal :thanks:

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!