Gabs Intermediate
  • Member since Sep 11th 2019

Posts by Gabs

    Hi Sascha!

    Zu Myrmeciinae und Ponerinae kann ich leider wenig sagen, da ich von keiner der beiden Unterfamilien Kolonien in Haltung habe... :sorry:
    Meine Erfahrungen mit Geschlechtstieren beschränken sich auf zwei meiner ältesten Kolonien:

    Bei meiner Formica sanguinea Kolonie wurden dieses Jahr neben Männchen erstmals auch Königinnen aufgezogen, und diese versuchten später regelmäßig, zu schwärmen.
    Da sich zwischen diesem "Schwärmereien" nach ein paar Tagen auch Aggressionen zwischen den Arbeiterinnen und den vom SF "zurückkehrenden" Königinnen anbahnten, habe ich mich entschieden, bei dieser Kolonie die schwärmenden Königinnen und Männchen abzusammeln. Ein paar habe ich auf unterschiedliche Art präpariert für meine Sammlung, einige dienten als Futter für andere Kolonien. Für die Jungköniginnen selbst ist das natürlich schade, aus Sicht der Kolonie war das die natürlichste Option.
    Die Jungköniginnen auszusetzen wäre auch möglich (die Königin der Kolonie stammt aus unmittelbarer Umgebung) aber wohl nicht sinnvoll gewesen, da sie bei mir unter fast völlig künstlich geschaffenen Bedingungen leben (Beleuchtung, Temperatur, Luftfeuchte), und somit die Kolonien in der Natur gar nicht zur gleichen Zeit ihre Schwarmflüge hatten.

    Bei meiner Leptothorax acervorum sieht es anders aus. Auch hier gab es heuer erstmalig beide Geschlechtstiere (letztes Jahr schon Jungköniginnen, dieses Jahr auch ein paar Männchen), und sie versuchten natürlich auch, in ihrer kleinen Box zu schwärmen. Die Männchen starben nach kurzer Zeit, später auch einige Jungköniginnen. Die meisten von ihnen brachen sich jedoch die Flügel ab, und fungieren seitdem als Arbeiterinnen (wie ich es schon bei den Jungköniginnen im letzten Jahr beobachten konnte). Mittlerweile sind oft mehr als die Hälfte der furagierenden Tiere (wahrscheinlich) unbegattete Königinnen...
    Dadurch habe ich natürlich leider keinen blassen Schimmer, welche Königin denn nun die begattete ist. Da es weiterhin viel Brut gibt, um die sich Arbeiterinnen wie Königinnen gleichermaßen kümmern, hoffe ich, dass es nach der Winterruhe auch ganz normal weitergeht.

    Die massive Einschränkung des Fortpflanzungsprozesses einer Kolonie in der Haltung, insbesondere der Prozess des Tötens und Entsorgens von Jungköniginnen durch die eigenen, arbeitenden Schwestern, ist auch einer der Kritikpunkte von Franz Geretz im Text "Die erfolgreiche Wandlung eines Ameisenhalters zum Ameisenheger" (Ameisenschutz aktuell 35 - 1/21, S. 7) an der Haltung. Dies sei unmoralisch.
    Das nur am Rande, ist mir so eingefallen... Hoffe aber deshalb umso mehr, weitere Beiträge zu diesem Thema von Ameisenhaltern zu lesen (sofern das im Sinne des Thread-Erstellers war/ist :ok:)

    Liebe Grüße
    Gabs

    Moin!

    Habe gestern eine Königin entdeckt, die es sich am Gartenzaun-Gatter gemütlich gemacht hatte - allerdings an einer eher unvorteilhaften Stelle, wo sie früher oder später durch Öffnen und Schließen ebenjenen Gatters definitiv zerquetscht worden wäre. Jetzt sitzt sie in einem kleinen Objektträger-Kork-Nest, mal sehen ob ich sie zur Gründung bewegen kann...

    Für das kleine Foto-Shooting dazwischen hat sie freundlicher(und arttypischer-)weise still gehalten, aus den besten Aufnahmen hab ich dann diese kleine Collage gebastelt^^

    Dolichoderus quadripunctatus -Dealate Königin

    Dolichoderus quadripunctatus Königin - "Collage"

    Hey!

    Die Bilder sind zwar nicht heute entstanden, hoffe es ist okay, dass ich sie hier wie versprochen ergänze.
    Hier lässt sich auch die Form des Scapus ( = Fühlerschaft = erstes, verlängertes Fühlerglied) ganz gut nachvollziehen - die Basis ist deutlich geknickt, mit einer leichten caudalen (nach hinten gerichteten) Längsleiste an der Basis. Ist mit Worten schwer zu beschreiben, in Bestimmungsschlüsseln gibt's zum Glück meistens Skizzen. Vergleichsbilder oder -Tiere sind grade am Anfang aber sehr vorteilhaft.

    Myrmica scabrinodis - Dealate Königin


    Myrmica scabrinodis 1-2   Myrmica scabrinodis 1-6   Myrmica scabrinodis 1-5   Myrmica scabrinodis 1-4   Myrmica scabrinodis 1-7   Myrmica scabrinodis 1-1   Myrmica scabrinodis 1-3

    (Jetzt wär's sehr peinlich, wenn's doch nicht scabrinodis ist...)

    Gestern gefangene Königin der Art Myrmica scabrinodis.

    Anhand dieses einen Bildes wäre die Bestimmung schwierig, beizeiten werde ich noch die anderen in's Album hochladen.
    Die Propodealdornen, sowie die Skulpturierung von Thorax, Petiolus und Postpetiolus sind jedoch hier schon sehr schön zu sehen.

    Myrmica scabrinodis - Königin am RG

    Hi Phil!

    Ja das hatte ich auch schon überlegt, Myrmecina graminicola ist für sowas halt eine sehr dankbare Art, da einziger heimischer Vertreter der Gattung...
    Bei Lasius und Formica wird's wahrscheinlich schon deutlich schwieriger, Myrmica und Temnothorax erst recht =O

    Die Grafik oben ist auch eher spontan entstanden, deshalb sind die Kanten der Umrandungen auch so "unglatt" ^^
    Muss mal schauen, ob's für sowas ein gutes Tool gibt, dann könnte man sich wohl besseren Gewissens mal hin und wieder die Zeit für eine neue Abbildung nehmen...

    Der nächste Punkt ist dann, ob man entsprechende Abbildungen von am besten lebenden Tieren bekommt, da die Grafik ja v. a. auf von Haltern gefangene Ameisenköniginnen abzielt - das hat sich hier ja auch eher zufällig ergeben :drehen:

    (Post vom 22.08.)

    Hi LaTun!

    Ist immer das schönste, wenn sie in ein neues Nest einziehen, und dort die Scheibe noch glasklar und das gesamte Nest sauber ist...

    Das muss man unbedingt für Fotos ausnutzen ^^

    Toller Haltungsbericht so far, schön, dass sich die Kolonie so gut erholt zu haben scheint :thumbup:

    Liebe Grüße
    Gabs

    Hallo zusammen!

    Da ich vorgestern neben zahlreichen Männchen auch eine noch lebende, alate Königin der einheimischen Ameisenart Myrmecina graminicola aus dem Pool fischen und ein paar Fotos machen konnte, habe ich dazu eine kleine Bestimmungs-Übung auf dem discord Server gestartet. Bei der Auflösung wollte ich alle Merkmale in einem Bild darstellen.
    Irgendwie wurde die Abbildung dann etwas ausgefeilter als ursprünglich geplant, und so entstand diese Info-Grafik.

    Auf den ersten Blick sind diese Königinnen evtl. mit Myrmica spp. oder dunkleren Temnothorax spp. zu verwechseln, zum Glück gibt es einige recht deutliche Merkmale. Manche werden jedoch nur mit der Lupe oder unter dem Mikroskop/Makroobjektiv sichtbar...

    Merkmale von Myrmecina graminicola:

    1. Flügel: Bei Königinnen und Männchen deutlich dunkel "getönt".
      Dies kommt durch sehr feine Behaarung auf den Flügeln zustande.
    2. Petiolus (erstes Stielchenglied): Bei allen Kasten im Vergleich zu vielen anderen heimischen Knotenameisen nicht gestielt und ohne deutliche Kuppe. In der Profilansicht bildet die Oberseite nur eine stumpfe Spitze. Von oben gesehen annähernd rechteckig.
    3. Verhalten: Sehr charakteristisches Verhalten bei Bedrohung: Die Beine werden angezogen und der Körper eingerollt - sie stellen sich für ein paar Sekunden lang tot.
    4. Thorax: Von oben gesehen mit deutlich eckigen "Schultern" vorne außen
    5. Kopfunterseite: Hier zieht links und rechts an der Kopfunterseite je eine deutliche Kante von den Hinterecken bis zur Mandibelbasis


    Die Bestimmung dieser seltenen bzw. selten gefundenen Art solle nun kein Problem mehr darstellen :)


    Myrmecina graminicola - Bestimmungsmerkmale

    Gestern habe ich zufällig wieder eine Lasius brunneus Königin entdeckt, und gleich die Gelegenheit für ein paar "Studio-Aufnahmen" genutzt.
    In der seitlichen Ansicht sehr gut erkennbar: Der typische, sehr flache Thorax.

    Lasius brunneus Königin 1-3 Lasius brunneus Königin 1-2 Lasius brunneus Königin 1-1

    Hi Phil,

    danke fürs Weiterleiten, sehr interessant!
    Die Thoraxhöhe ist auf den Fotos für mich nicht ganz nachvollziehbar, aber die abstehenden Haare an den Wangen/Kopfseiten sind tatsächlich auf einigen Vergleichsbildern im Internetz zu finden.
    Das ist jetzt suboptimal, dass dieses schöne Rotbraun bei einer claustral gründenden Gyne kein eindeutiges Merkmal für Lasius emarginatuszu sein scheint...
    Seifert schreibt aber ohnehin, dass die Färbung in S-Europa kein Bestimmungsmerkmal sei. Wird wohl in Zukunft eher die Thoraxhöhe herhalten müssen^^

    So oder so ein wunderhübsches Tier und nach den Fragen, die das Foto aufgeworfen hat, eine noch interessantere Aufnahme!

    Liebe Grüße
    Gabs

    Hi Phil ,

    danke Dir! Fundort ist tatsächlich rauseditiert^^
    Das mit den Labels macht aber Sinn! Hab bisher hauptsächlich mit "einlabeligen" Tagfalter-Präparaten zu tun gehabt, wo die Bestimmung gar nicht dabeistand... hab mich immer gefragt warum nicht, und das bei meinen ersten Versuchen jetzt dazugeschrieben... aber so macht's natürlich Sinn, danke für die Ausführungen! Muss ich gleich nachholen, zum Glück erfahre ich das jetzt schon und nicht erst nach dem ersten Sammlerjahr ^^

    Liebe Grüße
    Gabs

    Das frisch bestellte Makro-Objektiv war leider nach wenigen Snapshots schon defekt (Fokusrad), vor dem Zurückschicken hab ich jedoch noch ein paar Übungsfotos bei meiner Leptothorax acervorum Kolonie gemacht. Mittlerweile dürfte sie zwischen 10 und 20 flügellose Jungköniginnen aufweisen (bei einer begatteten Gyne), eine davon ist auf dem Foto zu sehen. Mittig unten wird gerade eine junge Arbeiterin von der Puppenhaut befreit.

    Leptothorax acervorum - Nesteinblick mit Larven und schlüpfender Arbeiterin

    Hallo zusammen!

    Voraussetzung wäre wohl, dass man dann versucht, tolerant zu sein, und andere akzeptiert. Nicht jedes dumme Wort, irgendwo gefallen, als existentiellen Angriff wertet. Das gehört ja auch dazu, tolerant zu sein.

    Wahre Worte.
    Ich lasse mich selbst auch zu gern hinreißen...
    Aber damit fördert man wohl lediglich die anhaltenden Differenzen, und dass davon niemand wirklichen Nutzen zieht, ist ja mehr als offensichtlich.

    Dass dem Gerede auf den Chatkanälen durchaus Beachtung gebührt, hat di4pr ja schon richtiggestellt, das "na und?" hatte da wohl eine andere Bedeutung :)


    • Usability bzw. User Guide: Dadurch das die meisten jüngeren noch nie etwas mit einem Forum zu tun hatten wären eventuell kleine Leitfäden Sinnvoll?
      z.B. was die Formatierung eines HBs angeht?

    Hui da musste ich direkt an Videoanleitungen denken, die sich dann vlt. im Forum einbauen lassen könnten...
    Vielleicht. Irgendwann. Wenn ich in Pension bin :P


    Discordseite:

    • spezieller Rang/ oder Auszeichnung für Aktivitäten im Forum die im Discord angezeigt werden?
    • Mithilfe wenn User sich nicht im Forum zurecht finden.
    • Eventuell könnte man einen Channel machen der sich auf die Aktualisierung des Lexikons hier bezieht?

    Wie man merkt hat sich bei mir der Gedanke einer gemeinsamen (auch gemeinsam gepflegten) Wissensquelle eingeschlichen und gefestigt.

    Nachtrag: kann man eventuell sogar Discord mit dem Punktestand hier verknüpfen?


    Das klingt wie etwas, das sich über ein weiteres Modul regeln lassen könnte... als Rang oder Auszeichnung wird die Rolle dann natürlich nicht fungieren, aber zumindest müsste man sich keine Sorgen machen, dass weitere Kanäle der allgemeinen Übersichtlichkeit zu Lasten fallen.

    Oh ich sehe grade, im #eusozial-kollaboration hast du's auch schon gepostet, da können wir das ja weiter besprechen! :kaffee:

    Schönes Wochenende!

    Liebe Grüße
    Gabs